Die angesagtesten Brillentrends 2019

Comments (3) Trends

Eyeglasses trends 2018

So viel können wir Euch schon mal verraten: in der Brillenwelt passiert nächstes Jahr so einiges. Ob bunt, bemustert, futuristisch, Retro oder ein bisschen 80s, ab 2019 ist Eure Kreativität gefragt. Langweilige Brillengestelle und Mainstream Modelle sind out – Mut zur Brille und ausgefallenen Formen und Farben dafür total in. Aber werden wir doch etwas konkreter:

Die „Pointed Cat-Eye“ Brillen.

Futuristisch und auch etwas Sci-Fi-mäßig angehaucht kommt sie mit ihren kleinen eckigen Gläsern daher. Ob schwarz oder in spacy Farben wie Lila oder Orange, einfarbig, mehrfarbig oder aus unterschiedlichem Material wie Kunststoff oder Metall. Bei der Paris Fashion Week konnten Models und geladene It-Girls nicht mehr ohne. Natürlich wurde der bereits in den 90ern gehypte Brillentrend auch ausgiebig auf dem Laufsteg präsentiert. Von Miu Miu und Louis Vuitton bis zu Burberry (in typischem Karomuster) hatten sämtliche Designer ein paar der Matrixbrillen dabei. Auch wenn der Sommer noch ein bisschen hin ist – Vorbereitung ist eben alles.


Die „Colored“ Brillen.

Was uns zunächst an die Sportbrille eines Mountainbike-Fahrers erinnert, soll dieses Jahr tatsächlich auch auf unseren Nasen landen. Wer sich selbst nur schwer mit einer bunten Brille identifizieren kann sollte sich mal auf Insta die passende Inspiration holen. Denn auch entgegen meiner eigenen Vorstellungskraft stehen bunte getönte Gläser selbst blasseren Hauttypen, was Fashionikone Caro Daur in ihrem Instagram-Channel mal wieder gekonnt demonstriert. Auch Stefanie Giesinger und Bill Kaulitz zeigen sich in verschiedenen Variationen mit bunter Brille. Ob große oder kleine rundliche Metallgestelle – irgendwie sieht die Brille sogar richtig cool aus. Während bereits das Gestell um die bunten Gläser eher dezent gehalten ist, halten sich sowohl Caro als auch Bill mit grau und schwarz an eher dezentere Töne in der dazu passenden Kleiderwahl.

Bunte Gläser passen auch zu blasseren Hauttypen, schlichte Töne wie grau, schwarz und weiß sind dabei eine stilsichere Entscheidung bei der dazu passenden Kleiderkombination. Wer sich traut, darf das neue Brillen-It-piece allerdings auch mit sommerlichen Denim-Teilen und rockigen Eye-Catchern kombinieren. Ob Metall- oder Kunststoffränder, dick oder dünn, hell- oder dunkelorange – alles ist erlaubt.

 

View this post on Instagram

 

After yesterday’s @dior show 💛 #dior #pfw photo by @lefrenchystyle anzeige

A post shared by Caroline Daur (@carodaur) on


Die „Minimal“ Brillen.

Die Fassungen werden filigraner und dezenter – sprich auch viel schmaler. Der Fokus liegt vor allem auf klare Linien, Minimalismus, und dezenten Farben.
Adieu auffällige Nerdy Hornbrille und willkommen unscheinbare Brillenschlange. Nein, das soll nun keine negativen Assoziationen hervorrufen – ganz im Gegenteil. Die Unscheinbarkeit wird nun zum Style des Jahres.

Die Kombination aus Plastik und Metall spielt eine bedeutende Rolle – sei es ein Metallsteg oder Plastikrahmen um die Gläser bei Nickelbrillen. Der Materialmix sorgt für mehr Abwechslung und verleiht dem ganzen etwas Auffälligeres.

Wer es von Euch etwas gewagter mag oder dem Trend überhaupt nicht mitgehen möchte, dem empfiehlt sich diese Alternativ.

 

Ich wünsche Euch viel Spaß beim Aussuchen, Kombinieren und natürlich Tragen der neuen Brille(n)! 😊

Read article

Die lustigsten Beleidigungen für Brillenträger

Comments (0) Allgemein

Brillenschlange

& wieso wir darüber nur lachen können!

„Ey du Brillenschlange!“ hat jeder von uns schon mal gehört. Aber Hand auf’s Herz: Das Wort hat schon sooooo einen langen Bart und bewirkt bei uns doch nur noch ein müdes Lächeln. Da ist ja selbst der Mecces-Clown lustiger. Selbst der Urheber dieses Synonyms für Brillenträger hat sich das Wort nicht selber ausgedacht, sondern es von der südasiatischen Brillenschlange übernommen, die aussieht, als hätte sie eine Brille aufgesetzt.

Vierauge gehört genau wie Brillenschlange zu den bekanntesten Beleidigungen. Wirklich einfallsreich ist dieses Wort jedoch auch nicht und enttäuscht uns daher eher. Gibt es denn keine vernünftigen Beleidigungen für uns? Na los, sonst ist das doch langweilig!

Aha! Wir sind fündig geworden. Seltener werden wir als Dioptrienjunkies bezeichnet. Irgendwie witzig und auch logisch, denn je mehr Dioptrien wir haben, desto abhängiger sind wir natürlich auch von der Brille. Na also, da hat sich endlich mal jemand Gedanken gemacht. 😉

In Bayern ist das Wort Spekuliereisenträger bekannter. Beim längeren Nachdenken erscheint das Wort gar nicht mehr richtig beleidigend. Die Bayern scheinen von uns Brillenträgern einiges zu halten, wenn sie davon ausgehen, dass Brillenträger sehr nachdenklich sind.

Beleidigender dagegen ist die Bezeichnung Intelligenzprothesenträger. Als ob wir ein Hilfsmittel zum Denken brauchen würden. Pah! Wissen die eigentlich, dass es Studien über die Intelligenz von Brillenträgern gibt? Tatsächlich sollen wir im Schnitt sogar intelligenter sein als Nicht-Brillenträger. Was vielleicht daran liegt, dass wir eifrig über spannenden Büchern brüten und unsere Augen daher nicht so trainiert sind. 🙂

Ziemlich gelacht haben wir über den Begriff Nasenradler. Auch, wenn das Schimpfwort vielleicht eher auf Rundbrillenträger zutrifft, ist die Vorstellung einer Rad fahrenden Nase doch ganz schön lustig.

Nach einiger Recherche haben wir noch eine wirklich liebevolle „Beleidigung“ für Brillenträger gefunden, die sogar zu unserem Lieblingsschimpfwort geworden ist. An Lupenprinz/-prinzessin könnten wir uns doch glatt gewöhnen, oder?

Read article

Faces Behind Glasses: #80 Ania

Comments (0) Interviews

Ania Overdivity 3

Heute bei Faces Behind Glasses stellen wir euch Ania vor. Sie kommt aus Hamburg und hat einen Mode Blog: Overdivity . Trotzdem hat sie sich die Zeit genommen unsere Fragen zu beantworten.

Könntest du dich kurz vorstellen, wer bist du? Und was machst du beruflich?

Ich bin Ania und eine waschechte Hamburger Deern. Aber warum sollte man auch aus der schönsten Stadt der Welt wegziehen?

In Hamburg habe ich Modedesign und Multichannel Trade Management in Textile Business studiert und nebenbei bei einer PR Agentur gearbeitet. Dort bin ich für die Influencer Relations und Blogger Events zuständig.

Auf deinem Instagram-Account fällt auf, dass du verschiedene Sonnenbrillen und Brillen trägst. Uns gefällt vor allem deine runde Sonnenbrille und die exzentrische Cat-Eyes Sonnenbrille.

Wie wählst du deine Sonnenbrillen aus? Hast du Vorbilder? Wo findest du Inspirationen bzw. Ideen für neue Brillen?

Vorbilder habe ich nicht. Zuerst schaue ich, dass mir das Modell steht, denn bei einem runden Gesicht muss man vorher doch mal anprobieren, ob das Modell an einem funktioniert. Ich kaufe meine Brillen oft ganz spontan.

Ania Overdivity 2

Eine andere Frage zum deinen Instagram Konto: Wie kombinierst du dein Outfit mit deinen Brillen?

Ich mag es sehr gerne, wenn die Brille farblich aufs Outfit abgestimmt ist. Daher ist auch meine Sammlung an Sonnen- und Lesebrillen beachtlich.

Wie viel Sonnenbrillen hast du heute?

Ich habe ca. 20 Sonnenbrillen, die ich tatsächlich alle trage. Mehr Sonnentage gibt es ja kaum hier im Norden 😉

 

Ania Overdivity

Hast du einen favorisierten Stil? (Vintage, Nerd, Klassich, Business…)

Das variiert sehr stark nach Saison und richtet sich ein wenig nach aktuellen Trends. Momentan mag ich beige Rahmen im 50ies Look sehr gerne.

Hast du ein Lieblingsbrillen-Label oder Designer?

LeSpecs mag ich gerne, aber auch Tommy Hilfiger findet man mehrfach in meiner Sammlung.

Wenn mir jemand einen 500€ Shopping-Gutschein schenkt, löse ich ihn hier ein…

Ich würde bei ASOS shoppen, die haben nämlich alles, was das Fashion-Herz begehrt!

Read article

Tipps: Wie du deine Augen trainierst

Comments (0) Tipps

Tipps - Wie du deine Augen trainierst

Was viele Menschen immer wieder vergessen: das Auge ist ein Muskel und sollte daher (genau wie alle anderen Muskeln auch) trainiert werden. Wie ihr das anstellt, ob morgens als kleine Übung im Bett, während der Arbeit oder einfach mal zwischendurch, stellen wir euch im Augen-Trainings-Programm vor.

Zunächst ist es wichtig, die Anatomie des Auges zu verstehen. Bestimmt habt ihr euch schon einmal gefragt wie eine Sehschwäche entsteht und welche anatomischen Unterschiede zwischen der Kurz- und Weitsichtigkeit bestehen.

Normalerweise werden ankommende Lichtstrahlen auf der Netzhaut gebündelt und gebrochen, so entsteht für den Menschen ein scharfes Bild. Bei der Kurzsichtigkeit jedoch werden die Lichtstrahlen bereits vor der Netzhaut gebündelt und das ferne Blickfeld wirkt verschwommen. Ursachen für die sogenannte „Myopie“ sind ein zu langer Augapfel, d.h. ein zu großer Abstand von Hornhaut und Linse zur Netzhaut, oder ein zu hoher Brechwert der Linse.

Während sich die Kurzsichtigkeit im Laufe des Lebens auch entwickeln kann, ist die Weitsichtigkeit (im Fachjargon „Hyperopie“ genannt) angeboren. Um Objekte auch aus der Nähe sehen zu können, muss die Augenmuskulatur gut ausgebildet sein. Nur so kann das Bild, ähnlich dem eines Kameraobjektivs, „scharfgestellt“ werden. Das Auge ist bei Weitsichtigen allerdings häufig zu kurz, bzw. die Hornhaut ist zu schwach gekrümmt.

Kommen wir nun zu den Augenübungen, die ihr Zuhause oder während der Mittagspause durchführen könnt:

1. Muskeln aufwärmen.

Wie bei jeder anderen Sportübung auch, sollten zuerst die Muskeln aufgewärmt werden. Dazu reibt ihr eure Hände aneinander, damit eine wohltuende Wärme entsteht. Sind die Hände warm genug, legt ihr sie für einige Sekunden auf eure geschlossenen Augen. Kurz die Augen schließen und für einen Moment entspannen ist doch immer was Schönes, oder? 😉

2. Augen rollen.

Nun kann es losgehen. Auch wenn ihr manchmal vielleicht ganz unbewusst eure Augen verdreht, könnt ihr nun ganz bewusst eure Augen damit trainieren. Testet zunächst einmal aus wie weit nach oben bzw. unten, links und rechts ihr mit eurem Auge schauen könnt. Na, überrascht? Vor allem die Brillenträger werden es mittlerweile gewohnt sein immer den Kopf mitzunehmen, anstatt nur mit den Augen den Punkt des Interesses zu verfolgen. Kreist nun langsam 10x die Augen im Uhrzeigersinn und anschließend 10x gegen den Uhrzeigersinn. Kurze Pause und Augen schließen.

3. Fokussieren!

Als Kurzsichtige beginnt ihr mit dem Finger vor eurer Nase, bewegt ihn nun ganz langsam von euch weg und versucht ihn dabei weiterhin mit euren Augen scharf zu stellen. Als Weitsichtige führt ihr diese Übung umgekehrt aus.

4. Fixieren!

Sucht euch drei unterschiedlich weit gelegene Objekte aus (aus kurzer, mittlerer und weiter Entfernung). Versucht nun nacheinander alle Objekte für eine kurze Zeit scharf zu stellen. Wiederholt diese Übung drei Mal.

5. Langsam entspannen.

Nun malt mit euren Augen eine unsichtbare Acht, diese kann mal kleiner, mal größer werden, je nachdem wonach euch gerade ist.

Zum Schluss die Augen noch einmal schließen und mit euren warm geriebenen Händen bedecken.

Langsam entspannen

 

Bisher gibt es leider noch keine fundierten wissenschaftlichen Erkenntnisse über die Wirksamkeit dieser Augenübungen. Durchhaltevermögen ist dabei aber besonders wichtig, damit Verbesserungen auch langfristig überhaupt möglich sind. Schaden können die Übungen eurem Auge aber auf keinen Fall, falls sie eure Sehschwäche nicht sogar verbessern, werden die Übungen sie wenigstens auf einem konstanten Level halten können.

Natürlich könnt ihr auch über eine augengesunde Ernährung wichtige Nährstoffe wie Beta-Karotin aufnehmen. Lest dazu mehr in unserem Artikel „Gesundes Essen für deine Augen“.

Read article

Statement Socken – Bunte Hingucker für graue Tage

Comments (0) Trends

bunte socken

Sie tauchen inzwischen überall auf. Sie hängen an Kleidungsständern bei H&M, sie lugen zwischen hochgekrempelter Jeans und Sneakern hindurch: Statement-Socken.

Bunt geringelt, gepunktet, mit lustigen Motiven und in knalligen Farben. Auch ich selbst trage Statement-Socken wahnsinnig gerne, weil sich meine sonstige Farbpalette eher zwischen schwarz und grau bewegt und ich olivgrün schon als Farbtupfer empfinde.

Um meinen Klamottenstil etwas aufzulockern und mit einem Klecks Farbe zu versehen, greife ich also tief ins Sockenparadies und habe hier drei verschiedene Modelle für euch.

Die auffälligen Motiv-Socken

Luise mit Goldfischsocken

Diese Socken sind eine wahre Augenweide. Ich habe sie bei H&M in der Männerabteilung entdeckt und musste sofort zuschlagen. Auf den Socken erkennt man einen Goldfisch, der in einem Plastikbeutel voll Wasser schwimmt. Ich bin verliebt, muss aber zugeben, dass das Styling rund um die Socken schon etwas schlichter ausfallen muss. So bleiben die Socken auch ein Statement und müssen nicht mit Streifen-Hose und gepunktetem Oberteil konkurrieren. Mit der Art Socke könnt ihr aber nicht zu jedem Geschäftsessen gehen. Für ein witziges und zwangloses Date oder einen entspannten Tag mit Freunden stehen diese Statement-Socken aber definitiv zur Verfügung.

Die gediegenere Variante

 

Luise mit Schnurbart-Socken


Auch unter den Motiv-Socken gibt es entspannte Varianten wie diese hier in blau mit Schnurbart-Symbol. Die etwas unauffälligeren Varianten können sich auch mal in das eine oder andere Businessmeeting verlaufen und fallen erst beim zweiten Hingucken als Statement-Socken auf. Diese Version der Statement-Socken haben zwar witzige Motive, wie U-Boote, Flamingos oder Schnurbärte, diese sind meist aber klein auf den Socken dargestellt und in einem symmetrischen Muster angeordnet. Wer also nicht gleich in Anzug und bunten Karo-Socken um die Ecke hüpfen will, kann erstmal prima auf diese Version zurückgreifen.

Die glitzernden Tupfer

Luise mit Glitzer-Socken


Für alle, die  nicht auf Glitzer verzichten möchten, können wir vermelden, dass der Trend noch lange nicht vorbei ist. Auch bei den Socken müsst ihr vor Glitzer keinen Halt machen. Besonders zu Kleidern oder 7/8 Hosen kann sich das feine Söckchen auch gut über eine Strumpfhose mogeln. Bei diesen Temperaturen draußen hört man das doch nur zu gern 🙂

Wo gibt es die Statement-Socken zu kaufen?
Ich habe einen Tipp für euch: Haltet die Augen offen! In nahezu jedem Klamotten-Laden gibt es inzwischen einen eigenen Ständer für die Statement-Socken. Das Material ist je nach Preis unterschiedlich. Vorsicht gilt bei der Marke Wigglestep, die zwar viele tolle Motive liefert, die durch das Tragen jedoch entweder verzerrt werden oder komplett verschwinden. An besonderer Beliebtheit erfreut sich gerade aber besonders die Marke Happy Socks, die mit vielen bunten Mustern auch Männerherzen erfreut. Jedoch sind Marken wie Unabux ihnen dicht auf den Fersen. Also, seht euch einfach mal nach eurem Lieblingsmuster um und stylet es nach euren Vorstellungen.

Meint ihr die Statement-Socken sind etwas für euch?

Read article

Die Top 5 Brillenikonen die in die Geschichte eingingen

Comments (0) Allgemein

Die Top 5 Brillenikonen die in die Geschichte eingingen

kreisrunde .Bekannte Brillenmarken und weniger bekannte Designer kommen hier in unserem Ranking der Top 5 Brillenikonen zusammen. Seid gespannt auf die Gestelle, die für uns durch ihre berühmten Träger oder pfiffigen Designs auf jedenfall in die Geschichte eingingen.

5. Cat-Eye

Kommen wir zuletzt zu einem meiner Lieblingsgestelle, die Cat-Eye oder auch Schmetterlingsbrille genannt. Mit ihrem nach oben etwas spitzer zulaufenden Rand wirkt sie sehr elegant und feminin. Dabei ähnelt sie leicht einem nach oben geschwungenen Lidstrich. Kein Wunder also, dass bekannte Filmcharaktere wie Holly Golightly (Audrey Hepburn) aus „Breakfast at Tiffany’s“ und Modeikone Grace Kelly dem Gestell zu solch damenhafter Berühmtheit verhelfen konnten.

Entwickelt wurde das Modell bereits in den 30er Jahren von Designerin und Filmproduzentin Altina Schinasi. Das damals durch seine Form als sehr neu interpretierte Gestell schaffte es dabei nur wenige Jahre später in die Vogue und wurde mit dem American Design Award von Lord & Taylor ausgezeichnet. Ich denke, die größte Auszeichnung ist es allerdings fast 100 Jahre lang in Mode zu bleiben 😉

woman wearing cat's eye glasses

4. Clubmaster

Wir bewegen uns weiter in den 50er und 60er Jahren, denn dort kam neben der Wayfarer auch die Clubmaster erstmals auf den Markt. Ihr typisches Erkennungszeichen sind die dicken Ränder aus Hartplastik oben, bzw. unterhalb der Augenbraue. Sowie die sehr dünnen metallischen Brillenränder an den Seiten und unterhalb des Auges. Die besondere Betonung der Augenbrauen verschaffte ihr auch den Namen „Browline glasses“. Bekannte Träger dieses stylischen Modells sind Bürgerrechtler Malcolm X und der Gründer der Fast Food Kette KFC, Colonel Sanders.

Nachdem die Brillenform während der Hippie-Bewegung aus der Mode gekommen ist, konnte sie sich in den letzten Jahren bei den Hipstern erneut durchsetzen.+

Clubmaster glasses

3. Wayfarer oder auch Nerdbrille

Brillenstar Ray-Ban hat mit der Wayfarer zudem eine weitere Ikone unter den Brillenmodellen geschaffen. Einige Jahre später kreiert, in den 50ern, wurde die Brille passend zur Zeit des Rock ´n Roll auch von bekannten Verfechtern der Rockmusik getragen. Dazu gehören beispielsweise Bob Dylan, Buddy Holly und die Beatles. Aber auch Persönlichkeiten aus Film und Politik wie John F. Kennedy, Marilyn Monroe und einige Jahre später der Musikfilm die „Blues Brothers“ verschafften dem Gestell ein überdurchschnittliches Maß an Popularität, das bis heute anhält.

Übrigens ganz neu für die damalige Zeit war das für die Brille verwendete Hartplastik. Vorher wurden Brillengestelle klassischerweise aus Metall geformt.

Wayfarer Glasses

2. Nickelbrille

Die kreisrunde Nickelbrille ist nicht nur ein typisches Erkennungszeichen der Hippie-Bewegung, sondern auch besonders beliebt bei Künstlern und Intellektuellen. So reihen sich neben John Lennon auch Steve Jobs, Mahatma Gandhi und Harry Potter ( 😉 ) unter die bekannten Persönlichkeiten der Nickelbrillen-Träger. Auch wenn sie nach ihrer Blütezeit in den 70er Jahren von anderen Modellen etwas verdrängt wurde, wird sie heute wieder häufiger getragen.

Nickelbrille

1. Aviator

Schon bei der Überschrift war euch vermutlich klar welche Brillenform natürlich auch im Ranking genannt wird. Die Aviator oder auch Pilotenbrille. Im Sommer ein absolutes Must-Have unter der persönlichen Sonnenbrillenkollektion und im Alltag auch gerne mal als „normale“ Brille getragen. Ihre Geschichte reicht dabei bis in die 30er Jahre zurück, wo sie vom bekannten Brillenlabel Ray-Ban ursprünglich als Brille für die Piloten im 2. Weltkrieg erfunden wurde. Daher auch der Name, mehr über die Geschichte der Aviator haben wir übrigens hier für euch.

Die Stars und Sternchen aus der Film- und Unterhaltungsbranche haben das Gestell schließlich auch für den normalen Alltag populär gemacht. Spätestens mit Schauspieler Tom Cruise im Film „Top Gun“ und dem King of Pop, Michael Jackson, ist die Pilotenbrille vor allem in der Discoszene sehr berühmt geworden und erfreut sich bis heute großer Beliebtheit.

aviator brillen

 

Read article

Neujahrsvorsätze – gewappnet für das neue Jahr

Comments (0) Allgemein

Zum Jahreswechsel lässt man gerne mal das vergangene Jahr Revue passieren. Was lief gut und was nicht? Was will man ändern und was nicht? Das sind beliebte Fragen wenn man an die Formulierung der Neujahrsvorsätze denkt.

Motiviert ins neue Jahr

„Ich möchte gesünder Leben, mehr Sport machen und Geld sparen!“

Noch was? Bei der Ausformulierung der Neujahrsvorsätze sind wir immer besonders großzügig und motiviert, doch kaum ist die zweite Januarwoche angebrochen, wurden schon mindestens die Hälfte wieder über Bord geworfen. Mit einfachen kleinen Tricks kann man seine Vorsätze leichter im Blick behalten und vielleicht sogar erreichen.

Tipps und Tricks

Warum ist man unzufrieden und möchte etwas ändern? Wenn diese Frage nur dann beantwortet werden kann, wenn andere die Stricke in der Hand halten ist der Vorsatz zum scheitern verurteilt. Wichtig ist es, dass man seine Ziele auch wirklich für sich selbst und nicht für andere umsetzen möchte.

Jeder Mensch ist individuell und das ist auch gut so! Nur weil Sport am Morgen und am Abend, sowie ein stressfreier Alltag für den Studenten um die Ecke funktioniert, heißt es nicht, dass es auch für einen Pendler mit Vollzeitjob klappt. Man muss sich klar werden wie die derzeitige Lebenssituation ist und wer man ist.

Oft setzten wir uns unerreichbare Ziele. Sich erreichbare und klare Ziele zu setzen muss man erst lernen. Wenn man sich beispielsweise vornimmt im kommenden Jahr 20 kg abzunehmen startet man im vornherein unmotivierter als wenn man weiß das Ziel sind 5 kg. Denn was sind schon 5 kg abnehmen? Das geht doch Ruck Zuck! Der Mensch fühlt sich besser, wenn er seine Vorsätze übertrumpfen kann. Warum sich also nicht selbst ein bisschen austricksen?

Der schwerste Schritt kommt jetzt. Eifrig hat man geplant und seinen Alltag beobachtet, doch wann soll Projekt „neues Ich“ starten? Jetzt! Man sollte dem inneren Schweinehund keine Chance bieten sich auszubreiten und sofort vermeiden alles auf „morgen“ zu verschieben.

Neujahrsvorsätze geplant? Los gehts!

Neujahrsvorsätze der Deutschen 2019

Die Deutschen wollen gesünder Leben! Mehr Sport, bessere Ernährung, weniger Alkohol und mit dem Rauchen aufhören sind nur einige Faktoren um dieses Ziel zu erreichen. Aber auch Stressabbau steht ganz oben. Durch den hektischen Alltag hat man kaum noch Zeit für seine Liebsten. Und trotz des ausgebuchten Arbeitsalltags bleibt kaum noch Geld am Ende des Monats übrig. Sparen ist auf Platz sechs der beliebtesten Jahresvorsätze.

Was haltet ihr von Neujahrsvorsätzen? Habt ihr auch welche?

 

Read article

Faces Behind Glasses: #81 Anna

Comments (0) Interviews

Anna Mader

Könntest du dich kurz vorstellen, wer bist du? Und was machst du beruflich?

Ich heiße Anna, bin 25 und komme aus Tirol. Beruflich arbeite ich bei TomTailor, wo ich die Schaufenster gestalte und Homeoffice betreibe.

Auf deinem Instagram-Account fällt auf, dass du verschiedene Sonnenbrillen trägst. Uns gefällt vor allem deine runde Sonnenbrille und die exzentrische Cat-Eyes Sonnenbrille.

Wie wählst du deine Sonnenbrillen aus? Hast du Vorbilder? Wo findest du Inspirationen bzw. Ideen für neue Brillen?

Die Inspirationen finde ich meistens über Instagram oder in verschiedenen Fashionmagazine. Die Sonnenbrillen bestelle ich fast immer online bei Vergegirl, Zara oder mein absoluter Favorit die Vogue Eyewear. Vorbilder hab ich diesbezüglich nicht, da ich mich von den verschiedensten Menschen inspirieren lasse.

Have a nice day ☀️ what your plans for today?

A post shared by Anna M. (@annasview__) on

Eine andere Frage zum deinen Instagram Konto: Wie kombinierst du dein Outfit mit deinen Brillen?

Sonnenbrillen kombiniere ich zu jedem Outfit ohne groß nachzudenken.

Wie viel Sonnenbrillen hast du heute?

Ich besitze ca. 30 – 40 Stück, davon werden aber nicht mehr alle getragen.

Hast du einen favorisierten Stil? (Vintage, Nerd, Klassich, Business…)

Ich liebe momentan den Vintagestyle. Mein absoluter Favorit.

Hast du ein Lieblingsbrillen-Label oder Designer?

Die Vogue Eyewear

Wenn mir jemand einen 500€ Shopping-Gutschein schenkt, löse ich ihn hier ein…

Bei REVOLVE

Anna Mader

Read article

Willkommen Weihnachtsmarkt-Outfit 2018!

Comments (0) Streetlife

Weihnachtsmarkt-Outfit

Es wird Weihnachten! Zumindest nach den Weihnachtsmärkten zu urteilen, die gerade überall aus dem Boden sprießen. Tannenbäume werden aufgestellt, Lichterketten um Geländer gewickelt, und überall duftet es nach gebrannten Mandeln und Glühwein. Um da ja nichts zu verpassen, heißt es jetzt: Mütze aufgesetzt und Fäustlinge hervorgeholt, denn es geht raus auf den Weihnachtsmarkt! Egal bei welchem Wetter, drinnen sitzen war gestern. Es wird Zeit euer schönstes und wärmstes Weihnachtsmarkt-Outfit zu finden.

Kuschlig warm im Lagen-Look

Bestens dafür geeignet ist euer flauschiger Wollpullover. Er hält euch schön warm und schützt euch vor eisigen Winden. Dazu geht immer eine enge Röhren-Jeans. Falls ihr eine im Used-Look euer eigen nennen könnt – umso besser. Ganz toll sieht es meiner Meinung nach aus, wenn ihr unter dem Pullover noch ein Hemd tragt, was unten und oben am Kragen rausschaut. Damit schafft ihr auch noch einen tollen Lagenlook, der euch stylish macht und zugleich noch doppelt so warm hält.

Für euer persönliches Weihnachtsmarkt-Outfit könnt ihr natürlich auch zu euren Lieblings-Stiefeln greifen, um euren Look zu vervollständigen. Dabei spielt es eigentlich keine Rolle ob Overknee-Stiefel, Ankle- oder Bikerboots. Hauptsache eure Füße können der Kälte trotzen. Und wenn eure Wollsocken oben rausschauen, dient euch das als toller Blickfang.

Weihnachtsmarkt-Outfit

Winterjacke zum Wohlfühlen

Wenn es nun wirklich eisig ist, dürft ihr euren Mantel oder eure Winterjacke nicht vergessen. Zu eurem Look könnt ihr sie lässig offen tragen. Das wirkt nicht zu streng und ihr habt noch ein bisschen Luft für den leckeren Süßkram. Dazu noch einen schönen Schal mit passender Mütze oder Stirnband und bloß die Handschuhe nicht vergessen! Damit könnt ihr euch auch nicht am heißen Kakao eure Finger verbrennen. Ideal ist es, wenn eure Accessoires farblich aufeinander abgestimmt sind, dann wirkt euer Weihnachtsmarkt-Outfit nicht zu überladen und euch ist trotzdem kuschelig warm.

Ich bin neugierig – Was ist denn euer liebstes Weihnachtsmarkt-Outfit?

Read article

Top 10 der besten Eyewear-Blogs

Comments (0) Allgemein

eyewearstyling_top10

Während es Fashion-Blogger wie Sand am Meer gibt, sind wirklich gute Brillen-Blogs eher rar gesät. Natürlich haben wir das nicht einfach so hingenommen und ein paar richtig coole Schmuckstücke für euch rausgesucht. Freut euch auf unsere Top Ten der besten Eyewear-Blogs, die wir nach den drei Kriterien Aktualität & Regelmäßigkeit der Beiträge, Kategorienvielfalt und Individualität & Stil gewichtet haben. Damit die Spannung ein bisschen bleibt, fangen wir natürlich mit dem letzten Platz an:

 

10. Le Blog Lunettes

Rein optisch gibt der französische Brillenblog eher wenig her, was vermutlich auch seine geringe Abonnentenzahl auf Facebook begründet. Auch die teilweise fehlenden Beitragsbilder wirken zunächst wenig ansprechend. Schaut man über das altertümliche Layout jedoch hinweg und gibt sich den verschiedensten Beitrags-Kategorien ein wenig hin, sollte jeder etwas Interessantes für sich finden. Von Fashion, Augengesundheit (selbst für Schwangere!), Brillenmarken und spaßigen Artikeln bis hin zur Augen-Krankenversicherung ist für jeden Leser etwas dabei!

Aktualität & Regelmäßigkeit: /

Kategorienvielfalt: 😊😊

Individualität & Stil: /

 

http://www.lebloglunettes.com/

 

9. The Eyewear Blog

Die Fashionistas unter euch werden begeistert sein! Der Blog reicht bis tief in die historischen Wurzeln der Brillenmoden aus den letzten Jahrzehnten hinein und beweist mit den passenden Bezügen zu den heutigen (teils wiederkehrenden) Trends auch ein gutes Auge für die Entwicklung der Brillenmode. Mit einem Beitrag pro Monat passt dieser Blog bestimmt noch in euer Lese-Zeitfenster hinein. Eigentlich schade, denn ich würde gerne häufiger was von „The Eyewear Blog“ zu lesen bekommen. Da neue Beiträge allerdings nicht nur bloß einmal im Monat erscheinen, sondern auch fast „nur“ der Überkategorie Fashion zuzuordnen sind, landet der Blog zumindest vorerst noch auf dem vorletzten Platz.

Aktualität & Regelmäßigkeit: 😊

Kategorienvielfalt: /

Individualität & Stil: 😊

 

http://theeyewearblog.com/

 

8. brillen.de Blog

Besonders interessant für technisch Interessierte und solche, die gerne hinter den gesundheitlichen Aspekt von Brillen und Kontaktlinsen blicken, präsentiert sich der Blog von brille.de. Relativ häufig, allerdings ohne zuverlässige Regelmäßigkeit, werden hier spannende Artikel zur Augengesundheit und Tipps für das passende Modell je Typ veröffentlicht. Trotz klarem Design fehlt mir hier noch ein passendes Blog-Menü, denn wirklich übersichtlich erscheinen nur die neuesten Blog-Posts. Weiterer Minuspunkt: da sich hinter dem Blog ein Zusammenschluss verschiedener Optikergeschäfte verbirgt, sind die Artikel auch eher werblich orientiert.

Aktualität & Regelmäßigkeit: 😊😊

Kategorienvielfalt: 😊

Individualität & Stil: 😊

 

https://www.brillen.de/blog

 

7. Oh M’Eye Blog

Leider seit Dezember letzten Jahres etwas eingeschlafen, aber mit sehr empfehlenswerten Beiträgen bestückt, findet auch ein weiterer französischer Brillenblog seinen Weg in unsere Top 10 Liste. Neben den Kategorien Trends, Designer und Looks, werden unter der Kategorie „Intérêts“ auch spannende aktuelle Themen rund um Brille und Lifestyle veröffentlicht. So könnt ihr nicht nur die „Fünf beliebtesten Brillenmarken der Stars“, sondern auch „Die 10 Dinge, die jeder Kontaktlinsenträger kennt“ nachlesen (da kann ich auch ein Lied von singen…). Eine ganz bunte Mischung mit witzigen und informativen Beiträgen!

Aktualität & Regelmäßigkeit: /

Kategorienvielfalt: 😊😊

Individualität & Stil: 😊😊

 

https://www.easylunettes.fr/blog

 

6. eyebizz

Der gleichnamige aus dem Magazin heraus entstandene Blog „eyebizz“ ist nicht wirklich was für’s Auge (:p) aber inhaltlich sehr reichhaltig und informativ. Von Fashion-Themen bis zum Optometrie-Wiki findet sich hier alles. Mit der Rubrik „Vision Care“ geht dieser Blog sogar ein ganzes Stück in die medizinische Richtung und bietet daher auch noch für Angehörige des Optikerberufs interessante Neuigkeiten in der Augen-Forschung. Geheimtipp: Optiker dürfen sich bei dem wöchentlich erscheinenden Newsletter anmelden.

Aktualität & Regelmäßigkeit: 😊😊

Kategorienvielfalt: 😊😊😊

Individualität & Stil: /

 

https://www.eyebizz.de/

 

5. Behind My Glasses

Auf dem Blog „Behind My Glasses“ führt uns die sympathische Giulia mit Blogger-Kollege Stefano in ihre dynamische Welt der Brillen ein. Verschiedene Materialen, Formen und Marken zeigen uns wie vielfältig so ein notwendiges Mode-Accessoire eigentlich ist. Dabei scheint Giulia nicht nur einfach alles zu stehen, sondern sich über die Jahre auch ein kompetentes Brillenwissen angeeignet zu haben!

Aktualität & Regelmäßigkeit: 😊😊

Kategorienvielfalt: /

Individualität & Stil: 😊😊😊

 

https://www.behindmyglasses.com/

 

4. La boîte à lunettes

Wir haben den passenden Sommer-Blog für euch gefunden. Denn mit « La boîte à lunettes » hat sich das französische Blogger-Team auf Sonnenbrillen spezialisiert. Ob einfach als modisches It-piece für den Strand oder als Unterstützung beim Sport – je nach Funktionsweise haben die Autoren passende Tipps, direkt vom Optiker oder Brillen-Experten, für euch parat. Auch neue Modelle werden eigens getestet und mit persönlichem Feedback versehen online gestellt.

Aktualität & Regelmäßigkeit: 😊

Kategorienvielfalt: 😊😊😊

Individualität & Stil: 😊😊

 

http://blog.lunettes-de-soleil.fr/

 

3. Cocoleni Global Eyeglasses

Mal ein richtig cooler Blog zur lockeren Unterhaltung zwischendurch. Also schmökert bei der nächsten Auto- oder Bahnfahrt hier ruhig mal ein bisschen durch. Mit packenden und lustigen Artikeln, über die coolsten Sonnenbrillen des Jahres oder die 7 berühmtesten männlichen Brillenträger, die die Brillentrends 2018 so richtig rocken, ist sogar was für die Herren der Schöpfung dabei. Besonders interessant für die bevorstehende Strand-Saison: Die Do’s and Dont’s der Sonnenbrillen-Etiquette.

Aktualität & Regelmäßigkeit: 😊

Kategorienvielfalt: 😊😊😊

Individualität & Stil: 😊😊😊

 

https://www.cocoleni.com/blog/

 

2. Brillenstyling

Es wird immer besser. Was wir nämlich bei keinem Blog bisher gefunden haben sind : Videos ! Dort findet ihr neben Schmink-Tutorials für Brillenträger sogar Styling-Tipps von Fashion-Profi und Ex-GNTM-Juror Thomas Rath. In den drei weiteren Kategorien über „die richtige Brille“, „Fashion“ und „Beauty“ findet ihr natürlich noch wesentlich mehr spannende Beiträge! Ihr habt das Gefühl, eure Augen sind mal wieder schlechter geworden? Auf dem Blog findet ihr einen Link zum Online-Sehtest. Ein Gang zum Optiker oder Augenarzt ist natürlich trotzdem unvermeidlich 😉

Aktualität & Regelmäßigkeit: 😊😊😊

Kategorienvielfalt: 😊😊😊😊

Individualität & Stil: 😊😊😊😊

 

https://www.brillenstyling.de/

 

1. Eyewear-Styling

Gut, DAS war klar. Natürlich finden wir unseren eigenen Blog am besten, sonst würden wir ihn ja auch anders machen :p. Aber ganz objektiv betrachtet haben wir neben den mehrmals wöchentlich veröffentlichten neuen Beiträgen auch ein ansprechendes und klares Design. Die verschiedenen Kategorien sind umfangreich und schnell zu finden und bergen mit den Streetstyle-Interviews, der Rubrik „Faces behind Glasses“ und den Label- und Optikerinterviews einen ganz persönlichen und nahbaren Touch, den wir so bei keinem anderen Blog gefunden haben. Was uns allerdings fehlt (und das muss ich ganz neidlos gestehen) sind die coolen Videos von brillenstyling.de! Natürlich könnt ihr uns auch jederzeit Anregungen und Ideen über neue spannende Themen zukommen lassen.

Aktualität & Regelmäßigkeit: 😊😊😊😊

Kategorienvielfalt: 😊😊😊

Individualität & Stil: 😊😊😊😊

 

Das war’s mit unserer Top 10. Vielleicht habt ihr ja ein paar neue Anregungen und spannenden Lesestoff gefunden. Ihr kennt noch mehr empfehlenswerte Blogs rund um unser Lieblingsthema Brille? Dann lasst es mich unbedingt wissen und schreibt es in die Kommentare! Ich freu mich 😉

Read article

Faces Behind Glasses: #80 Ania

Comments (0) Allgemein, Interviews

Könntest du dich kurz vorstellen? Wer bist du? Und was machst du beruflich?

Ich bin Ania und eine waschechte Hamburger Deern. Aber warum sollte man auch aus der schönsten Stadt der Welt wegziehen?

In Hamburg habe ich Modedesign und Multichannel-Trade Management im Textile Business studiert und nebenbei bei einer PR-Agentur gearbeitet. Dort bin ich für die Influencer Relations und Blogger-Events zuständig.

 

Auf deinem Instagram-Account fällt auf, dass du verschiedene Sonnenbrillen und Brillen trägst. Uns gefällt vor allem deine runde Sonnenbrille und die exzentrische Cat-Eyes Sonnenbrille.

Wie wählst du deine Sonnenbrillen aus? Hast du Vorbilder? Wo findest du Inspirationen bzw. Ideen für neue Brillen?

Vorbilder habe ich nicht. Zuerst schaue ich, dass mir das Modell steht, denn bei einem runden Gesicht muss man vorher doch mal anprobieren, ob das Modell an einem funktioniert. Ich kaufe meine Brillen oft ganz spontan.

 

Eine andere Frage zum deinen Instagram-Konto: Wie kombinierst du dein Outfit mit deinen Brillen?

Ich mag es sehr gerne, wenn die Brille farblich auf’s Outfit abgestimmt ist. Daher ist auch meine Sammlung an Sonnen- und Lesebrillen beachtlich.

 

Wie viel Sonnenbrillen hast du heute?

Ich habe ca. 20 Sonnenbrillen, die ich tatsächlich alle trage. Mehr Sonnentage gibt es ja kaum hier im Norden. 😉


Hast du einen favorisierten Stil? (Vintage, Nerd, Klassich, Business…)

Das variiert sehr stark nach Saison und richtet sich ein wenig nach aktuellen Trends. Momentan mag ich beigefarbene Rahmen im 50ies-Look sehr gerne.

 

Hast du ein Lieblingsbrillen-Label oder Designer?

LeSpecs mag ich gerne, aber auch Tommy Hilfiger findet man mehrfach in meiner Sammlung.

 

Wenn mir jemand einen 500€ Shopping-Gutschein schenkt, löse ich ihn hier ein…

Ich würde bei ASOS shoppen, die haben nämlich alles, was das Fashion-Herz begehrt!

 


Wenn ihr gern mehr von Ania sehen möchtet, hier findet ihr ihren Blog: ➡ overdivity

Und hier ihren Instagram-Account: ➡ overdivity

Read article