Trendtalk: 50 Shades of Green

Comments (2) Streetlife

Irgendeine Farbwelt steht immer im Fokus der Trends. Im Sommer war alles „All-white-everything“, dann konnte man in die rote Kleiderkiste greifen und möglichst viele Töne miteinander kombinieren. Nun ist Grün an der Reihe und ich liebe es wirklich!

Eigentlich trage ich Schwarz und Grau. Wenn ich verrückt bin, setze ich einen Farbakzent. Das kommt selten vor, und Farbtupfer kann bei mir schon Camel oder Bordeaux heißen. Grün ist die letzten Jahre wirklich viel zu kurz gekommen. In meinem eigenen Kleiderschrank gibt es fast gar nichts in der Trendfarbe. Leider, wie ich mittlerweile finde, denn Grün ist vor allem für blasse Nasen wie meine sehr schmeichelnd. Rothaarige werden die Farbe ganz besonders lieben. Und blonde Mähnen strahlen mit dem richtigen Grünton noch ein bisschen mehr. Die Farbe ist wirklich ein Allrounder. Warum also werden in den Geschäften meist immer die elendigen Türkisgrün-Schattierungen angeboten? Ich fordere mehr Tannengrün, Waldgrün und Moos. Und das nach Möglichkeit in Kombination.

photo-1446071103084-c257b5f70672Um euch auch ein bisschen anzufixen, habe ich bei Net-a-Porter nach schnieken Teile gestöbert. Der Onlineshop steht nicht nur für Designer Mode von fancy bis klassisch, NEIN, gerade ist sogar rießiger Sale!

Green, green, green

Wie wäre es zum Beispiel mit einem tollen asymmetrischen Rock von Jacquemus, Echtleder Brogues vom geliebten Label Marni oder einer hübschen Schultertasche von Clare V ? Wenn man in ein tolles Teil investieren möchte, findet hier bestimmt etwas Hübsches!

Für den kleineren Geldbeutel werdet ihr mit Sicherheit auf ASOS fündig. Auf meiner Merkliste sind der Oversized-Pullover, diese hübschen Schnürheels und das kuschelige Pullikleid (alles vom hauseigenen Label) gelandet.

2 Responses to Trendtalk: 50 Shades of Green

  1. kaybol sagt:

    …[Trackback]

    […]you make blogging glance[…]

  2. …A Friend recommended your blog

    […]Nice blog here! Also your website lots up fast![…]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.