Faces behind glasses #6: Kerstin

Comments (0) Interviews

Auch heute haben wir auf Faces behind glasses wieder ein Interview mit einer sympatischen Brillenträgerin auf die Beine gestellt. Kerstin kennen wir schon seit der Kindheit und da war man sich vielleicht nicht immer ganz einig. Aber der Freundschaft hat dies nie etwas angetan und so besteht heute noch Kontakt wie damals. Damit ihr Kerstin auch näher kennen lernen könnt, hier das Interview:

Schön das du Zeit gefunden hast! Wer steckt denn eigentlich hinter der Brille?

Sehr gerne! Mein Name ist Kerstin, 40 Jahre alt und verheiratet. Zu meinem Mann und mir gehören noch 2 tolle Kinder von 6 und 8 Jahren. Ich trage meine Haare kurz und in gefärbtem Grau. Ausserdem würde ich mich als ziemlich durchgeknallt beschreiben… Das hilft mir aber meinen vollen Alltag mit einem lächeln auf dem Gesicht zu bestreiten. Neben dem Job als Familienmanagerin arbeite ich nämlich noch in der IT-Branche und manage Projekte!

FullSizeRender1

Wo lässt du dich zum Thema Eyewear inspirieren?

Am liebsten Online! Das geht einfach super schnell, man kann sich von vielen Seiten inspirieren lassen und ist wirklich immer auf dem neusten Stand! Aber auch im Einzelhandel und Magazinen kann man sich super Denkanstöße holen!

Wie viele Brillen wanderten bisher schon in deinen Besitz?

Oh, da muss ich nachdenken. Ich schätze ca. 20 Stück.

Dein Lieblingstrend für diesen Winter?

Dicke Strickjacke! Was gibt es schöneres als sich darin wie in eine kuschelige Decke zu hüllen. Dazu trage ich gerne  einen großem Schal und Bikerboots! Diese Kombination ist perfekt für meinen Alltag geeignet und macht wirklich alles mit! Dazu mein Kurzhaarschnitt und eine großer Brille! Fertig!! So habe ich übrigens auch Silvester gefeiert. -> es war eine super gemütliche kleine Party im Kreis meiner Freunde und Lieben.

Dein schönstes Erlebnis, das du durch deine Brille erlebt hast?

Ein bestimmtes Ereignis habe ich nicht. Aber ein Geheimnis! Das verrate ich euch. Ich trage nämlich meine Brille aus Fensterglas, eine Sehschwäche habe ich nämlich nicht. Lustig ist es immer wenn das jemand heraus bekommt!

Wie sähe Dein perfekter Entspannungstag aus?

In 4 Worten: ein Buch, Ruhe, keine Kinder und lange Spaziergänge!

Auch in 2016 wieder ein wirklich schönes Interview bei Faces behind glasses! Danke dir dafür Kerstin. Jetzt die Frage an euch: Wie sieht euer perfekter Entspannungstag aus? Ich freue mich über eure Antworten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.