Faces behind Glasses #40: Donique

Comments (0) Interviews

Faces behind Glasses Donique

Heute stellen wir Euch Donique vor. Er ist auf Instagram als echter Brillen-Liebhaber unterwegs und hat uns mit seinem stilvollen Profil schwer beeindruckt.

 

Lieber Donique,

Vielen Dank, dass du an unserem Interview teilnimmst.

“Eyewear Styling” ist ein Blog über Brillenstyles und Fashion. In den letzten Jahren wurden Brillen zu einem wichtigen Modeaccessoire mit saisonalen Trends und Styling-Vorgaben.

Wir lieben deinen Instagram Account, deswegen würden wir dir gerne ein paar Fragen stellen…

 

Erzähl uns mehr über dich, wer bist du und was machst du?

Mein Name ist Donique Monte Falco, ich bin ein gemixtes Kind aus den 80ern. Halb Belgier, halb Kap Verde. Das ist ein afrikanischer Inselstaat. Ich wuchs als Scheidungskind auf. Das hat mich stärker gemacht und zu der Person, die ich heute bin.  Ich arbeite in der Telekom-Branche, in der Verkaufsabteilung im Bereich B2C. Ich fotografiere gerne, singe und mache Musik. Vermutlich habe ich das von meinem Vater, er hatte immer seine Gitarre dabei. Ich hatte schon immer eine Leidenschaft für Mode, ich kreiere meinen eigenen Style und zeige so, wer ich bin. Take it or leave it!

Wie alt warst du, als du deine erste Brille bekamst?

Ich bekam meine erste Brille mit ungefähr zwanzig. Ich brauchte sie nicht wirklich, aber immer, wenn ich müde wurde, begann mein linkes Auge zur Seite zu weichen. Mein Augenarzt meinte, ich solle erst einmal eine Brille versuchen, bevor ich einen ärztlichen Eingriff vornehme. Gott sei Dank half die Brille. Mein Auge funktioniert nun wieder so wie es soll.

Hast du eine Lieblingsbrille, eine Lieblingsform oder einen besonderen Style?

Meine Lieblingsbrille ist die auf meinen letzten Insta-Postings. Sie ist das Modell eines neuen belgischen Designers. Odette Lunettes, einfach wie komplex. Genau wie ich. 🙂 Ich mag es, wie sie in andere Marken eintauchen. Industriell, futuristisch mit einer feinen Linie. Außerdem liebe ich die etwas harscheren aber handgemachten Modelle von Masunaga, eine japanische Marke. Sie sind ein bisschen schwerer mit nerdygem Look. Ich liebe es.

Faces-behind-glasses-Donique

Auf deinem Instagram-Account zeigst und promotest du klassische Mode und Street-Fashion. Etwas daran hat uns aufmerksam gemacht, die Art wie du deine Brille an deinen Style anpasst. Kannst du das erklären?

Ich muss eine Brille tragen, also wieso sollte ich sie nicht mit anderen Outfits kombinieren. Wenn ich neue Kleidung kaufe, sehe ich sofort, wie sie zu meiner Brille passt. Ich weiß, dass die meisten Menschen ihre Brille nach der Form ihres Gesichtes oder ihrer Nase kaufen. Aber hey, das bin ich. Die Brille muss also ein Teil von mir sein und nicht nur ein Accessoire.

Wo findest du deine Inspiration?

Ich bin eine schwierige Person, wenn es darum geht, ein neues Design auszuwählen. Ich will, was andere nicht haben, oder was ich nicht oft an anderen Menschen sehe. Also fange ich ganz am Anfang an, ich sehe mich um, wie andere ihre Brille tragen und kombinieren. Dann kommen mir viele Gedanken, wie die Brille zu einem zusätzlichen Accessoire für meinen Style werden kann. Ich liebe es, Bilder von Gebäuden und Formen zu machen. Ich sehe nach den kleinen Dingen, die ich im Design so liebe. Leider sind viele Designs, die ich entdecke, in meinem Land nicht zu kaufen, oder einfach zu teuer. Aber wie man sagt, muss man eben bis zum Maximum gehen, um zu bekommen, was man will.

Wenn wir dir einen 500€-Gutschein geben würden, wo würdest du ihn einlösen?

Ich würde es lieben, sie in ein Brillenlabor zu investieren, wo ich meine eigene Brille kreieren kann. Es wäre so super, ein eigenes Design zu haben. Wenn mich dann Leute fragen, wo ich die Brille her habe, kann ich sagen: “Es ist eine Original Donique Design!” Wenn ich das Geld in eine Marke investieren müsste, würde ich definitiv eine Brille von Odette Lunettes oder Masunaga wählen. Mein Zitat und Motto: “Dare to be different, dare to be you” – Traue dich, anders zu sein, traue dich, du zu sein.

Vielen Dank Donique!

 

Wenn ihr Donique mal auf Instagram besuchen wollt, dann schaut doch mal auf seinem Profil „thosemomentsinlife“ vorbei. 😉

Dieses Interview wurde aus dem Englischen ins Deutsche übersetzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.