Faces behind glasses #3

Comments (0) Interviews

Diese Woche hatte ich Gelegenheit mit der süßen Alice vom Blog callmecozy zu schnacken. Die junge Frankfurterin ist eine Macherin. Immer auf Achse, entdeckt sie die Welt durch ihre schicke Brille! Bei faces behind glasses stellt sie sich vor!

Faces behind glasses mit Alice von callmecozy

Wer steckt hinter der Brille?

Ich bin Alice, 21 Jahre alt, aus der Bankenmetropole Frankfurt. Dort studiere ich nun schon seit fast drei Jahren an der Goethe Universität und habe in der Zeit eine Menge neue Freunde kennen gelernt. Mit neuen Freunden kamen dann auch eine Menge verschiedener Hobbies und Interessen. So schreibe ich seit ebenfalls fast drei Jahren an meinem Blog callmecozy.de, ein Hobby, welches anfangs für mich nur eine Art Onlinetagebuch war und nun zu einem unersetzlichen Teil meines Lebens geworden ist. Ein anderes großes Hobby von mit ist das Tanzen, seit kurzem tanze ich regelmäßig mit meinen Freunden in einer Crew. Dazu kommen noch viele weitere, kleinere Hobbies, wie das Scrapbooking, Familie und natürlich auch noch das Studium. Es ist nicht einfach all diese Sachen unter einem Hut zu bekommen, aber genau das ist es, was das Leben so facettenreich und interessant macht.

DSCF8303

Wo lässt du dich zum Thema Eyewear inspirieren?

Die meisten Inspirationen zum Thema hole ich mir aus dem Internet, bevorzugt von dem Plattformen Instagram und Pinterest. Da schaue ich sehr gerne nach neuen Trends. Vor kurzem wurde ich zum Fashion Markt im MAKK in Köln eingeladen. Dort haben Jungdesigner ihre neuesten Kollektionen vorgestellt, es war ein ziemlich bunter Haufen von interessanten Kollektionen, darunter war ein Stand dabei, welches Designerbrillen präsentierte. An diesem Stand stand ich dann auch etwas länger, die Brillen haben es mir wirklich angetan! Habe mir zum Glück ein Kärtchen mitgenommen, die Marke heißt VIU. Man findet also an den verschiedensten Plätzen Inspirationen.

Wie oft wandert eine neue Brille in deinen Schrank?

Vor ungefähr 10 Jahren bekam ich meine allererste Brille. Damals ging ich mit meinem Vater zum Optiker und es wurde eine ganz einfache Brille aus Draht. Ihr blieb ich ziemlich lange treu, bis sie vor 2 Jahren kaputt ging und ich mir eine neue holen musste. Dieses Mal entschied ich mich für eine Brille mit runden Gläsern, vor einem Jahr kam dann noch eine neue von Ray-Ban mit eckigen Gläsern hinzu. Wann die nächste dazu kommt weiß ich noch nicht, aber da ich total auf Brillen mit runden Gläsern stehe und es momentan wirklich wunderschöne Modelle auf dem Markt gibt, kann es schon sehr bald sein ;-).

callmycozy

Welches Modell steht momentan auf deiner Wunschliste?

Ein bestimmtes Modell wünsche ich mir momentan nicht. Mein Vater hat eine wunderschöne Brille von Chanel, selbst meine Freunde fragen mich dauernd, woher er sie hat. Vielleicht setze ich diese mal auf meine Wunschliste, damit ich auch so tolle Komplimente ernten kann. 

Unifarben oder Mustermix?

Meine eine Brille hat ein dezentes Havana-Muster in
dunkelbraun, die andere ist komplett schwarz. Bunte Brillen würde ich aber nicht tragen wollen, ist mir dann doch wieder zu auffällig.

Dein schönstes Erlebnis, dass du durch eine Brille erblickt hast!

Letztes Jahr habe ich Urlaub in Vietnam gemacht. Dort habe ich leider meine Kontaktlinsen verloren. Zum Glück habe ich meine Brille mitgenommen. Auch durch Brille sieht Vietnam (natürlich) atemberaubend schön aus :-). 

Dein Fashionvorbild?

Ich habe verschiedene Fashionvorbilder, die auch stets wechseln. Im Moment ist es Weronika Zalanzinska von RASPBERRY AND RED. 

 

Schaut unbedingt einmal auf Callmecozy vorbei und lasst euch mit Outfits und Reisen durch die Welt inspirieren!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.