Eine Latzhose geht einfach immer

Comments (0) Streetlife

Gute zwei Jahre habe ich nach der perfekten Latzhose gesucht. Irgendwann kommt man an einen Zeitpunkt, an dem der Frust größer und größer wird, bis er letztendlich größer als die Geduld ist. Ich habe aufgegeben, das perfekte hellblaue Stück Jeans für mich zu finden. Wie es dann aber immer so ist, läuft man nichts ahnend durch die mit Kleidung überfüllten Geschäfte und findet es, die ersehnte und perfekte Latzhose!

Die perfekte Latzhose sollte für mich am Knöchel aufhören, eng mit der Hüfte abschließen und am Oberkörper locker sitzen. Desweiteren war mir wichtig, dass die Latzhose ganz rein hellblau ist und keinerlei Waschung hat.

Aber wieso ist die Latzhose eigentlich so ein Dauerbrenner?

Die erste Jeans haben wir Levi Strauss zu verdanken. Jeanshosen sind Hosen aus köperbindiger Baumwolle, die heute als Denim bekannt ist. Auch heute werden die typischen Latzhosen aus Denim angefertigt. Während die Latzhose damals eigentlich als Arbeitskleidung galt, ist sie heute ein sehr beliebtes Kleidungsstück in den Schränken vieler Frauen.

Das praktische an der trendigen Latzhose ist, dass sie nicht herunter rutschen kann, sie die Oberteile schützt und eine nützliche Brusttasche besitzt.

Latzhose = das It- Piece einer jeden modebegeisterten Frau

In den 90er Jahren waren Latzhosen die It-Pieces einer jeden modebegeisterten Frau. Auch heute sorgen Latzhosen für ein Hingucker Outfit – das im Handumdrehen gezaubert ist.

Im Sommer braucht man einfach nur ein gemustertes T-Shirt zum drunter ziehen, Flip Flops oder Sneakers auf die und eine verspiegelte retro Sonnenbrille auf der Nase.

shutterstock_261542606

Aber auch im Herbst und Winter kann man die Latzhose dem Wetter entsprechend stylen. Ich trage meist ein unifarbenes oder gestreiftes Longsleeve drunter und ziehe ein langen Cardigan oder eine Lederjacke drüber. Ganz gleich ob mit Sneakern oder Chelsea Boots kombiniert, bei der Latzhose kann man seinem modischen Gespür freien Lauf lassen. Bei besonders frischen Tagen packe ich mich dann noch in meinen dicken Schal ein.

Achtet bei eurem Look einfach darauf, dass euer Gesamt Outfit insgesamt nicht zu überladen ist und ihr euch in einer bis zwei Farbfamilien aufhaltet, dann kann nichts schief gehen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.