Die schönsten Sonnenbrillen für Kinder

Comments (0) Streetlife

Sonnenbrillen für Kinder

Ich selbst habe noch keine Kinder, konnte aber am Wochenende erst wieder Eltern beobachten die mit Mütze und Sonnenbrille ihren Kleinsten hinterher liefen und sie versuchten, vor der Mittagssonne zu schützen. Ein kleines Mädchen im hübschen Sommerkleidchen stach aber heraus. Sie stolzierte stolz wie Oskar mit ihrer Sonnenbrille am Elbstrand entlang, schob sie lässig in die Haare… und eiferte fröhlich ihrer Mutti nach.

Sonnenbrillen für Kinder

Und diese Brille war auch tatsächlich sehr schön und ähnelt der ihrer Vorbildes sehr. Grund für mich einmal das WWW nach Sonnenbrillen für Kinder zu durchforsten, die aussehen wie Miniaturen der großen Klassiker. Dabei bin ich auf wirklich schöne Designermodelle von Stella McCartney und Co gestoßen. Da unsere MiniMe`s aber schnell aus Brillen rauswachsen oder vermutlich nicht so behutsam mit den teuren Stück umgehen sind 70€ immer noch sehr teuer… Alternativen zu den Designerbrillen gibt es zum Beispiel bei einer bekannten schwedischen Kette oder unserem beliebten Brillenhändler. Eine Auswahl der etwas teureren Modelle gibt es soner hier zu bestaunen:

Beim Kauf einer Sonnenbrille für die Kleinen solltet ihr vor allem auf das Material und die Form achten. Am bruchsichersten sind die Vollrandbrillen. Hier ist das Glas von allen Seiten geschützt und zerbricht nicht so leicht. Ausserdem empfehlen sich für Sonnenbrillengläser leichte, bruchfeste Kunststoffmaterialien wie Polycarbonat oder CR-39. Damit das Auge auch wirklich vor der Sonneneinstrahlung geschützt ist sollten die Gläser ausserdem möglichst groß sein. Nur so wird das Auge vollständig geschützt.

Welche Erfahrungen habt ihr schon mit Sonnenbrillen für die Kiddies gemacht? Lasst uns gerne in den Kommentaren darüber schnacken!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.