Darf ich vorstellen? ONKEL FERDI

Comments (0) Brands

onkel ferdi

100% handgefertigt in Deutschland – Das wird bei ONKEL FERDI ganz groß geschrieben. Was genau das Eyewear Label macht und wer genau dieser „Onkel Ferdi“ ist, das verrät uns heute Gründer Ingo Herrmann im Interview.

1. Wer steckt hinter den Brillen von ONKEL FERDI?

ONKEL FERDI ist die Marke von Christiane Hetjens, Ingo Herrmann & Ulrich Bittlinger. Außerdem ist ONKEL FERDI der Onkel von Ingo Herrmann, heute 93 Jahre alt, in Köln geboren und aufgewachsen und hat 65 Jahre als Sattlermeister gearbeitet. Er vermittelt die Werte, die heute vergessen bzw. wünschenswert sind: Bodenständigkeit, Freude, Verbindlichkeit, Weltoffenheit sowie die deutsche Handfertigung, Schick und Charme.

2. Wie ist „ONKEL FERDI“ entstanden?

Die Marke ist entstanden während wir für unsere typisch traditionell entwickelte und gefertigte Kollektion die passende Marke suchten. Alle Merkmale passen 100% zu Onkel Ferdi. Durch zahlreiche Gespräche über Onkel Ferdi haben wir nicht lange gezögert und ihm unsere Marke ONKEL FERDI gewidmet. So verwenden wir auch nur original Fotos aus Onkel Ferdis Fotoalben und benennen unsere Modelle nach Familie und Freunde von ihm.

onkel ferdi

3. Wo lässt du dich zum Thema Eyewear inspirieren?

Unsere Erfahrung gibt uns die richtige Intuition zum richtigen Zeitpunkt die richtigen Fassungen zu machen in Material, Größe und Form. Die Inspiration kommt durch alltägliche Dinge nicht durch ein gezieltes „auf die Suche gehen“. Strickt zu vermeiden gilt es andere Kollektionen und Marken zu beobachten um das „Familienbild“ zu gewährleisten. Uns ist es wichtig, schöne Brillen zu machen für Menschen, die sich gut fühlen möchten und die traditionelle Handfertigung gepaart mit modernen Formen und Farben haben möchten.

4. Was ist das Besondere an deinen Modellen?

Alle unsere Modelle sind 100% in Deutschland von Hand gefertigt und haben traditionelle Fertigungstechniken wie den 45° Gehrungsschnitt, Heißstempelprägung oder bei den Metallfassungen die geschraubten Nasenstege, der gezogene Bügel, Duplexbacke und der gewickelte Augenrand.

onkel ferdi

5. Wo kann man Onkel Ferdi Brillen kaufen?

Deutschlandweit bei ca. 500 ausgewählten Optikern sowie in Österreich, Schweiz und vereinzelnd in England.

6. Was ist dein persönliches Lieblingsmodell?

Natürlich immer, wenn man ein Neuers gemacht hat, ist es eins der Lieblingsmodelle. Derzeit ist es unser ONKEL.FERDI Willi. 🙂

7. Was war dein schönstes Erlebnis mit Brille?

Immer, wenn ich eine der Brillen im Fernseher sehe, wie zum Beispiel bei Mark Forster, Maxi Gstettenbauer, Mario Kotaska usw. Das macht schon ein bisschen stolz. Außerdem spricht es für die Marke und ihre Beliebheit.

Vielen Dank für das Interview!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.