Wie Sonnenbrillen deine Augen schützen

Comments (0) Tipps

Wie Sonnenbrillen deine Augen schützen

Endlich zeigen sich in Deutschland die ersten Anzeichen der wärmeren Jahrenzeiten. Sommer, Sonne und Strand klingt super – doch vergesst dabei die Helden Tages nicht: Sonnenbrillen. Diese tapferen Helden bekämpfen täglich gefährliche UV-Strahlen.

Warum du unbedingt eine Sonnenbrille tragen solltest

Ultraviolette Strahlen, auch kurz UV-Strahlen genannt, schaden nicht nur deine Haut, sondern auch deine Augen. Schon nach 15 Minuten in der Sonne können UV-Strahlen bleibende Schäden verursachen.

Wenn deine Augen der Sonne zu lange ausgesetzt sind, kann es zu Augenkrebs, Katarakt oder kurzzeitigen Erblindungen führen. Zudem ist die Sonne für 90% der sichtbaren Zeichen des Alterns um die Augen verantwortlich. Allen Grund also, die Fenster zu deiner Seele den besten Schutz zu gewähren.

Die Basics gegen UV-Strahlen

Lasst uns über die Grundlagen sprechen, die deine Sonnenbrille erfüllen sollte. Stelle sicher, dass sie dich vor mindestens 98% der UV-A und UV-B Strahlen schützt. Manche Kontaktlinsen schützen auch vor UV-Strahlen, aber um maximalen Schutz zu gewährleisten solltest du diese mit deiner Sonnenbrille tragen. Die Brillengläser sollten außerdem 75% bis 90% des sichtbaren Lichtes filtern.

Die Basics gegen UV-Strahlen

Das perfekte Gestell

Viele Optiker bieten Sonnenbrillen mit 100% UV-Schutz an – beuteten diese, dass du komplett geschützt bist? Leider nein. Eine Standard-Sonnenbrille sollte 100% der UV-Strahlen blockieren – unter 98% solltest du auf jeden Fall nicht gehen. Allerdings können noch 14% bis 45% der Sonnenstrahlen durch die Seiten eindringen.

Das Gestell deiner Sonnengläser sollte also gut an deinem Gesicht passen, damit du vor UV-Strahlen von allen Seiten geschützt bist. Nimm dich also vor Sonnenbrillen mit flachen Gläser in Acht – diese bieten dir einfach keinen Rundum-Schutz.

Die optimalen Gläser

Suche dir Gläser aus, wodurch du gut sehen kannst. Polarisierte Brillengläser eignen sich am besten für optimalen Sonnenschutz. Diese eliminieren Reflexionen von Wasser, Sand, Straßen oder sogar Schnee. Diese sollten auch eine ebenmäßige Verdunklung haben.

Passe außerdem bei dunkleren Gläsern auf, denn diese bedeuten nicht automatisch mehr Schutz. Obwohl dunklere Brillengläser weniger Sonnenlicht durchlassen und die Augen dadurch vor mehr UV-Strahlen schützen, können diese die Schäden durch die Sonne dennoch negativ beeinflussen. Je dunkler die Gläser, desto weiter dehnen sich deine Pupillen – und so kommt dann wiederum mehr Licht in dein Auge.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.