Trends unter der Lupe – Fake Fur

Comments (1) Allgemein

Fake Fur

Auf den Straßen wird es diese Saison sehr kuschelig. Pelz ist angesagt und findet sich in fast jedem It-Piece und Accessoire wieder. Natürlich reden wir hier nicht über echten Pelz, sondern das nachgemachte Imitat, meist bestehend aus Baumwolle, Polyester und Polyacryl-Fasern. Die Herstellungstechnik ist mittlerweile sogar so weit, dass aufwendig hergestellte Kunstpelze kaum noch vom Original zu unterschieden sind. Die Fasern werden gefärbt, einzeln eingenäht und versprechen je nach Qualität ein genauso weiches und warmes Tragevergnügen. Übrigens sind Kunstfelle auch weniger umweltbelastend. Während echte Pelze zur Reinigung vorher mit Chemikalien behandelt werden müssen, verbraucht die Produktion eines Kunstfelles zusätzlich sogar wesentlich weniger CO2 als echtes Tierfell. Ein echter Bonus für Fake Fur!

 

Der Mantel

Ein echter Klassiker ist natürlich der Fake Fur-Mantel. Von Kopf bis Fuß in falschem Pelz gehüllt, gibt es ihn in diesem Jahr in allen möglichen Farben und Mustern. Angefangen vom schlichten schwarzen Pelz, bis hin zum auffälligen Leomuster oder bunten Farbvariationen. Auch einige schwarz-weiß Pelze sind dieses Jahr in den Läden vertreten – ob sich Cruella de Vil auch mit den Imitaten zufrieden gegeben hätte? 😉

Die Weste

Wer es nicht so auffällig mag, kann natürlich auch auf Fell-Westen zurückgreifen. Hier sind die Fasern der Kunstfelle allerdings oft etwas länger. So können einzelne Fasern bis zu drei verschiedene Farbstufen erreichen und tauchen die Weste in einen aufregenden Mix aus warmen Farben. Ein kuscheliger Strick-Pullover drunter und fertig ist das perfekte Herbst-/Winter-Outfit der Saison!

Der Schal

Etwas gewöhnungsbedürftiger finde ich persönlich die Kunstfell-Schals. Hier sind auch einige Styling-Regeln zu beachten. Zum einen sollte ein Kunstfell-Schal nicht unbedingt mit einer Fellweste oder einem Pelzmantel kombiniert werden. Das wird einfach zu viel. Zum anderen passt ein Fellschal auch nicht wirklich zur rustikalen Regenjacke oder Daunenweste. Gut kombinieren kann man ihn allerdings mit einem schlichten Baumwoll-Mantel oder einer Glattlederjacke in schwarz oder beige. Orientiert euch hierbei am besten an der Muster- und Farbvariation des Schals.

 

Felleinsätze

Überall zu finden sind in dieser Saison auch Felleinsätze an Schuhen, Mützen und vor allem Pullis. Wagt euch doch mal an coole Farbmustern heran. Wenn der Pulli schon einfarbig und schlicht ist, darf der Pelzeinsatz ruhig etwas aufregender sein. 😉

 

Tipp: Schaut euch den Kunstpelz am besten genau an, bevor ihr ihn kauft und vertraut nicht unbedingt den Bildern im Online-Shop. Gute Kunstfelle sind kuschelig weich und dicht vernäht. Finger weg von harten, leicht klebenden Fasern – oft sehen die Produkte schon schnell sehr verbraucht aus.

One Response to Trends unter der Lupe – Fake Fur

  1. […] Auch in 2018 bleibt der Pelztrend ungebrochen. Dabei handelt es sich natürlich ausschließlich um Kunstfelle, die uns als Mantel oder Pelzeinsatz an unterschiedlichen Kleidungsstücken einen kuscheligen […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.