Der perfekte Pariser Look

Comments (0) Allgemein

Pariser zu sein ist in – das hat der Bestseller “How to be Parisian” von Anne Berest schon gezeigt. Was aber macht den ultimativen Pariser Style aus? Und vor allem – welche Brillen passen dazu?

Weniger ist mehr

Coco Chanel ist die ultimative Queen des Pariser Looks. Ihr berühmtes Zitat:

“Before you leave the house, look in the mirror and take one thing off”

(dt. “Bevor du aus dem Haus gehst, schau in den Spiegel und lege ein Accessoire ab”). Es gilt die Devise: weniger ist mehr.
Halte den Schmuck dezent und einfach – trage am besten nicht mehr als drei Schmuckstücke. Wenn du ein Statement setzen willst reicht ein Schal, ein Hut oder ein tolles Paar Schuhe. Das beste Pariser Accessoire ist die Schlichtheit selbst.

Labels? Ja, aber nicht protzig

Riesige Klunker-Ketten mit Markenzeichen sind nicht chic – ganz im Gegenteil. Natürlich kannst du dich nach Herzenslaune bei Markenklamotten und Markenaccessoires austoben – aber achte darauf, dass das Logo nicht zu aufdringlich wirkt.

Auch hier setzt Coco Chanel ein gutes Beispiel: das schlichte C auf den Chanel Handtaschen reicht völlig aus. Logos und Marken sollten nicht das ganze Kleidungsstück bedecken.
Style wird durch deine Person ausgezeichnet. Es zählt, wie du dein Outfit kombinierst und trägst, und nicht prollige Logos.

Selbstbewusstsein ist das neue Sexy

Das französische Model Julia Restoin Roitfeld sagte einst: “Franzosen spielen gern die intellektuelle Karte – sie mögen es nicht, zu sexy zu sein. Der Sexappeal kommt von der Art, wie sie laufen und wie sie sich selbst präsentieren.”

Das halten wir zu Gute – Selbstbewusstsein ist immer das heißeste Accessoire, das niemals aus der Mode kommen wird. Um dies konkret in dein Pariser-Styling umzusetzen: wenn du dich sexy kleiden willst, kleide dich elegant und stilvoll.

Roitfeld vermeidet Push-Up BHs oder kurze, enge Kleider. Verführung kommt von der Fantasie des Anderen – und nicht durch zur Schau Stellung des eigenen Körpers. (Allerdings: wenn du dich in kurzen Röcken und Push-Up BHs am wohlsten fühlst, solltest du dein Style nicht komplett umkrempeln. Die Hauptsache hier ist, dass du dich selbstbewusst kleidest und dich auch so fühlst.)

Roitfeld findet nicht nur, dass das Selbstbewusstsein allein den französischen Style ausmacht. Der französische Look, sagt sie, ist die Art, wie du dein Outfit zusammen kombinierst. Es ist die Art, wie du deine Handtasche öffnest. Es ist die Art, wie du deine Beine kreuzt – kurz gesagt, die kleinen Dinge, die dich von der Masse abheben.

Mit Franzosen ist es nun mal so – erst sieht man die Frau, dann bemerkt man erst ihr Outfit. Der Pariser Style ist damit also nicht nur visuell, sondern in allererster Linie Einstellungssache. Wichtig ist deine Haltung – der französische Look ist mehr als nur ein Outfit.

Entwickle dein eigenes Markenzeichen

Pariser Stars und Sternchen haben alle ihr eigenes Markenzeichen und heben sich deutlich von der Masse ab. Ob Clémence Poésy, Audrey Tautou oder Jeanne Damas – alle haben ihren eigenen Style und Outfit-Kombinationen, die sie immer wieder gekonnt zur Schau stellen.
Das ist das Geheimnis des perfekten Pariser Styles: wissen, was dir gefällt. Merken, was zusammen funktioniert und harmoniert, was du magst und worin du dich wohl fühlst. Trends kommen und gehen, aber dein eigener Style bleibt bestehen.

Achte auf deine Silhouette

Figurbetonte Kleidung ist zwar kein Taboo auf den Straßen von Paris, allerdings ist das nicht unbedingt die bevorzugte Silhouette.

Der Pariser Style kommt ganz ohne hautenge Jeans und Bodycon Kleider klar: ob flatterhafte Sommerkleider oder Jeans mit langen Jacken – der Pariser Look heißt locker-luftige Linien willkommen. Klassisch und stilvoll sollte es schon sein – zum Beispiel ein enger Bleistiftrock kombiniert mit einer locker sitzenden Bluse. Die feminine Figur wird ironischerweise durch burschikosere Silhouetten betont.

Kombiniere Stilrichtungen und sei jederzeit für eine Überraschung bereit

Der französischen Stilikone Ines de la Fressange nach ist der Schlüssel zu einem Pariser Look die Überraschung. “Wenn sie von dir erwarten, dass du High Heels trägst, trage Ballerinas. Wenn sie Ballerinas erwarten, trage Heels.” Gibt deinem gewohnten Outfit ab und zu mal eine kleine Überraschung.

De la Fressanges Tipp: versuche, den “Offbeat Look à la Parisienne” zu erreichen. Jeans mit schicken Sandalen statt Sneakers, Sommerkleid mit Lederjacke oder Pailletten-Pullover mit Boyfriend-Jeans – Gegensätze können zusammen super aussehen – und etwas Elegantes mit etwas Rebellischem zu kombinieren verhindert adrette Perfektion. Der französische Style ist zwar elegant, doch er meidet jegliche Art von vollkommener Perfektion.

Die perfekte Brille zum Pariser Style

Erstmal vorweg: es gibt keine einer, ultimativer perfekter Brillenfassung zum französischen Style. Je nach eigenem Look können die passenden Brillen variieren.

Doch lasst uns zuerst zusammenfassen, was wir über den “Look à la Parisienne” gelernt haben. Der Style bevorzugt simple, elegante und leicht quirlige Linien. Etwas androgyn, etwas außergewöhnlich, immer individuell. Selbstbewusst und sexy – und das am besten durch deine Ausstrahlung.

Zu so einem schlichten und doch besonderen Style passen ebenfalls schlichte und doch modische Brillen. Gut dazu passen Brillen mit großen Fassungen, aber keine dicken Nerdbrillen oder Hipsterbrillen. Modeerscheinungen hat im französischen Look nichts zu suchen.

Dünne, große Gestelle mit monotonen Farben passen zu vielen androgynen Looks. Ob weite Anzugshosen, lange Jacken oder Bleistiftrock – die klassischen Gestelle passen sich elegant an, ohne unangenehm aufzufallen ohne bieder im Hintergrund zu verblassen.

Auch Cat-Eye Brillen oder dezente Nerdbrillen (mit dünnerem Rand als üblich) können gut zum simplen, offbeat Look passen. Die Devise hier lautet: androgyn – also gleichermaßen feminin und maskulin in einer Brille vereint.

Brillengestelle – einige unsere Favoriten

Falls euch unser Style Tipp noch nicht gereicht hat und ihr mehr Inspiration braucht, lest weiter. Wir stellen euch ein paar unsere Favoriten vor – Brillen, die den Pariser Look perfekt ergänzen würde.

Natürlich steht die Marke Chanel dabei ganz oben. In der Timeless Rubrik des Labels findet man einige Schätze – doch unser Favorit sind die Rectangle Eyeglasses aus der neusten Kollektion. Diese sind in 6 verschiedene Farben erhältlich.

Modisch und aneckend, jedoch mit einer gewissen Eleganz und Simplizität – das zeichnen Brillengestelle aus der Linie “Diorstellaire4” aus. Dabei handelt es sich um Sonnenbrille von der Marke Dior, aus der Rubrik Zeitlos. Erhältlich in drei verschiedene Farbkombinationen.

Wenn man in einer modisch verspielten Richtung gehen möchte, bietet Chloé die Linie “Carlina Twist Sunglasses” an. Die runden Sonnenbrillengestelle kommen in drei Farbkombinationen – jede quirlig und herausfordernd. Der perfekte Pariser Look eben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.