Gut (aus)sehen mit Brille – Wie suche ich die richtige Brille für mich aus? TIPPS und eine Portion MUT

Comments (0) Tipps

Wie suche ich die richtige Brille für mich aus TIPPS und eine Portion MUT

Die Brille – sie ist nicht nur ein Gegenstand, sie kann mein Statussymbol darstellen, sie kann aber auch mein Retter sein, sie gehört einfach zu mir und ist mein Begleiter der mir stets nah ist.

Manchmal läuft es wie geschmiert. Man wird fündig, Preis und Leistung stimmen und dabei sieht diese Brille auch noch so gut aus an mir –  passt zu meinem Style und bringt sogar meine Augen ins Scheinwerferlicht.

Dann gibt es aber auch die nachteilige Seite der Brille: Man trifft eine falsche Kaufentscheidung und TADA: Das gute Stück liegt nur noch in der Ecke rum.

Wie kann ich mir denn sicher sein, dass ich mir DIE ideale Brille aussuche und keine Fehlentscheidung treffe?

Dabei spielen natürlich viele Faktoren eine Rolle und diese möchten wir euch durch diesen Beitrag näherbringen. Am Ende des Berichts gibt es für diejenigen, die bereits eine bombastische Brille besitzen, diese aber nicht tragen, eine extra Portion Mutmacher. Also unbedingt bis zum Ende lesen.

Einsatzgebiet

Eines der wichtigsten Kriterien beim Kauf meiner neuen Brille ist der Einsatz. Klar, das kann von Brillenträger zu Brillenträger total unterschiedlich sein. Man sollte sich vorab die Frage stellen, wofür ich die Brille benötige. Brauche ich eine Brille, die während der Arbeit brauche um stundenlang an einen Bildschirm zu schauen, oder ist es eher ein alltäglicher Begleiter? Möchte ich diese Brille auch zum Sport tragen?

Jede Tätigkeit stellt eine Brille vor neue Herausforderungen. Gleichfalls müsste vorab geklärt werden, ob gesundheitliche Aspekte bei der Brillenwahl berücksichtigt werden müssen. Je mehr Informationen geklärt werden, desto leichter gestaltet sich die Auswahl.

die richtige Brillen

Technologie

Jeder Lebensstil ist individuell –  jedes Auge ist noch individueller. Denn beim Brillenkauf gilt: Je individueller die Brille auf Dich abgestimmt ist, desto genauer können Ergebnisse in Bezug auf Trageeigenschaft, Sehstärke, Spontanverträglichkeit (z.B. bei Gleitsichtbrillen) erzielt werden.

Dabei kann man Innovative moderne Technologien verwenden. Das Gleitsichtglas-Portfolio oder auch die Seh-Analyse helfen dabei, die maßgeschneiderte Brille zusammenzustellen.

Brillengläser – was passt zu mir?

Nun kommt die Frage aller Fragen: Was für eine Brillenfassung möchte ich überhaupt tragen? Dabei spielt natürlich auch das Brillenglas eine entscheidende Rolle, denn nicht jedes Brillenglas passt auch in jede Brillenfassung. Ihr lieben, es ist in der Regel besser, zuerst mit der Auswahl der Brillengläser zu beginnen. Denn wichtigster Bestandteil einer jeden neuen Brille für ein entspanntes und gutes Sehen sind na klar – die Brillengläser. Erst mit dem richtigen Brillenglas wird die neue, optimale Sehhilfe zum unentbehrlichen Helfer im Alltag.

Heutzutage werden hauptsächlich Kunststoffgläser verwendet. Der Vorteil hierbei ist, dass die erhöhte Bruchfestigkeit dafür sorgt, dass geringere Verletzungen stattfinden. Spezialkunststoffe die recht hochwertig sind und eine gute Beschichtung haben, schützen vor unschönen Kratzern und Druckstellen.  Bei dem optimalen Kauf der Brillengläser spielen noch weitere Faktoren eine Rolle: Die Brechzahl des Materials (die für die Dicke der Gläser eine Rolle spielt), sogenannte asphärische Geometrien (auf deutsch: Reduzierungen von Verzerrungen im Randbereich der Brillengläser), Entspiegelungs- und Härtungsqualitäten sowie Bruchfestigkeit. Man darf nicht vergessen, dass die Brille ein möglicher alltäglicher Begleiter ist, deshalb sind Brillenglasbeschichtungen oder Veredelungen eine ratsame Erleichterung. (Wasser abweisende oder antistatische Brillenfassungen)

Der Mutmacher!      

Der folgende Abschnitt ist an diejenigen gerichtet, die sich nicht trauen ihre Brille zu tragen:

  1. Brillen lassen einen intelligenter wirken–
    Brillenschlangen sind nerdy und unsexy? NEIN, das war einmal…
    Heutzutage sind diejenigen die ihre Brille stolz tragen ein echter Hingucker!
    „Oh einer Mann bzw. einer Frau mit Köpfchen“ – Und seien wir mal GANZ EHRLICH: Das sind wir doch auch!
  2. Brillen machen ein Gesicht ausdrucksstärker und sympathischer
    Es ist bewiesen, dass Menschen mit einer auffälligen Brille ein viel ausdrucksstärkeres Gesicht haben und die Augen noch mehr betonen. Besonders diejenigen unter Euch die sich eine Hornbrille oder eine auffällige Brillenfarbe ausgesucht haben. Mut zur Farbe und setzt ein Statement.
  3. Brillen machen sexy!
    Ohja Brillen machen sexy. Ist es die „sexy Lehrerin oder sexy Sekretärin“ oder der heiße Hipster Typ. Lehrerinnen und Sekretärinnen sind zweifellos eine der Berufsgruppen, die am häufigsten mit Brillen assoziiert werden. Brillenträgerinnen würden grundsätzlich als spießig und unattraktiv wahrgenommen, doch das ist nur ein veraltetes Klischee! Nun ist es SEXY!
  4. Eine Brille – das praktischste Mode-Accessoire
    Die Hipster sind wahre Stilikonen- sie machten die Nerd-Brille zu ihrem Markenzeichen, so sind die einst von der Modewelt verachteten Sehhilfen zum angesagten Accessoire geworden.
    Brillenträger haben den riesen Vorteil und zwar, dass sie Ihren persönlichen Stil einfach durch den Ausdruck (anhand der Brille) verleihen können und nicht besonders große Gedanken um ein großartiges Styling machen müssen.

Es spielt keine Rolle was andere über Euch denken oder sagen. Eine Brille ist ein modisches Accessoire und/ oder ein Helfer der Dich stets begleitet. Wichtig ist es sich genau Gedanken zu machen wofür Du die Brille eigentlich benötigst.

Für einige von Euch muss man auch noch eine Portion Mut verteilen – denn liebe Fashionistas, egal ob es eine Arbeitsbrille ist oder ein Alltagsbegleiter – die perfekte Brille kann Dein Gesicht noch mehr in Szene setzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.