Faces behind glasses #59: Elisse

Comments (0) Interviews

the lisserei interview

Heute möchten wir euch im Faces behind glasses Elisse vorstellen. Sie kommt aus Singapur und lebte in Hamburg. Sie hat Stil und trägt Brillen. Aber was wirklich wichtig ist, ihr Kalligraphie-Designstudio: The Lisserei.

Erzähl uns mehr über dich, wer bist du und was ist dein Beruf? Was denkst du über Mode?

Ich heiße Elisse. Ich komme aus Singapur und lebe derzeit in Hamburg. Während ich Deutsch lernte, hatte ich die Zeit, neue Fähigkeiten zu erlernen und fand meinen Trost in der Kalligrafie. Ich habe mein modernes Kalligrafie- und Designstudio, The Lisserei (www.thelisserei.com) gegründet, um meine Leidenschaft nachzugehen.  Ich mag, wie vielseitige Kalligrafie verwendet werden kann. Neben dem üblichen Papier habe ich auf Macarons geschrieben und sogar ein Tattoo entworfen.

Mode ist für mich ein kreatives Ausdrucksmittel meiner Individualität. Es macht Spaß, mit Trends zu experimentieren. Aber am Ende des Tages, wenn Sie Ihren eigenen Stil finden, fühlen Sie sich wohler in Ihrer Haut .

„Danke“ means thank you in german. Where I am here in Germany, Thanksgiving is not a widely celebrated holiday but we do mark it with lots of Black Friday sales. And it is a good reminder for us to give thanks.  among them, for @kinlake for the handlettering course and inspiring me to create this post! And for @frauenmacht for inspiring me to attend my first networking event where I met wonderful ladies who are also on the journey of entrepreneurship and making me hold conversations in German for the whole night! . . . . . . #handlettering #thanksgiving #thankful #thanks #danke #autumnvibes #herbst #herbstzeit #dankeschön #kalligrafie #modernekalligrafie #customtype #typematters #typism #betype #lettering #type #typedaily #goodtype #typespot #typespire #letteringco #typedrawn #calligritype #frauenmacht #kinlake #hamburg #handgeschrieben #gutegedanken #frauhoelle

A post shared by Elisse Z Kothe (@thelisserei) on

Wie würdest du deinen eigenen Stil und deine modische Wahrnehmung beschreiben?

Ich mag unaufdringliche und minimalistische Designs mit einem femininen und eleganten Touch. Mein Stil änderte sich, als ich im Ausland umgezogen war, von einer Garderobe mit bunten Sommerkleidern zu einer Auswahl an neutralen Farben (viel Schwarz) und Jeans. Mein to-go Outfit ist meistens ein schlichtes Oberteil und Jeans, mit einer guten Outerwear oder ein Statement-Accessoire, die meinem Look „effortless“ aufwerten. Und wenn ich mich etwas besonders fühlen möchte, funktioniert immer eine kühne rote Lippe.

the lisserei interview

Wie alt warst du als du deine erste Brille bekommen hast?

Ich erhielt meine erste Brille als ich 12 Jahre alt war. Als ich älter geworden bin, habe ich aufgehört sie zu tragen. Ich habe perfektes Augenlicht auf einem Auge und das andere Auge ist leicht myopisch, aber mit der Zeit hat die sich verbessert.

Wie viele Brillen hast du?

Ich besitze 6 Sonnenbrillen, die eine Mischung aus Ray-Ban und nachhaltige Brillenmarke Marken wie Waiting for the Sun sind.


Hast du einen favorisierten Stil? (Vintage, nerd, Klassisch, Business, …)

Ich mag klassische Stile mit einem modernen Twist.


Hast du einen Lieblingsdesigner?

Ich bin nicht so markenbewusst. Aber in letzter Zeit hat MYKITA, eine Brillenmarke aus Berlin, mit ihrem modernen Design mit großer Handwerkskunst auf sich aufmerksam gemacht.


Wenn mir jemand einen 500€ Shopping-Gutschein schenkt, löse ich ihn hier ein…

Ich würde es bei COS auslösen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.