Faces behind glasses #7

Comments (0) Interviews

Nach einer kleinen Neujahrspause starten wir wieder mit unserer Reihe „faces behind glasses“. Heute habe ich eine Kollegin zum Interview gebeten. Sanda von Bui Paii ist nämlich eine sympatische Instagrammerin, die bald ihrem Traumjob als Lehrerin nachgehen wird. Aber das erzählt sie euch gerne selbst:

Hey Sanda, wer steckt denn hinter der Brille?

Hinter der Brille steckt eine lebensfrohe, laute und stets positiv eingestellte Frau, die trotz stark ausgeprägter Tollpatschigkeit ihren Weg geht, die eine sehr enge Beziehung zu ihrer Familie hat und in wenigen Tagen ihren Traumjob als Lehrerin verwirklichen darf.

Du und deine Brille in 3 Worten:

Ich würde die Beziehung von mir und meiner Brille ungefähr so beschreiben:

  • ernst
  • eng
  • Kurz um: Ich liebe sie wahrlich

Dein Instagram-Account @buipaii ist ja super inspirierend. Hast du persönliche Fashionvorbilder?

Aber Hallo! Ich selbst folge seitdem ich denken kann @ugot2befashion – ich liebe ihren Account! Und du glaubst nicht, wie ich ausgerastet bin, als ich in meinen „Aktivitäten“ gesehen habe, dass sie mir nun auch folgt. Da hatte ich gerade mal vielleicht 500 Follower und sie über 50k. Mein Freund hat mich natürlich angeguckt, wie ein Auto 😅 Aber ich glaube, Männer verstehen das nicht so!  Jedenfalls inspiriert mich diese schöne Frau bereits 2 Jahre lang. Ebenso kann ich mir meinen Feed ohne @Madeleinebitici und @Skopljak nicht mehr vorstellen.

IMG_20150127_182253

Und deine Trend-Vorhersage für 2016?

Bezüglich Brillen denke ich, dass große Brillen auch weiterhin im Trend bleiben. Ich kenne viele, die mehrere Brillen haben, praktisch zu jedem Outfit eine andere. Die Idee finde ich im Prinzip ganz süß, ich gönne mir persönliche aber lieber eine, die es dann eben ist, jeden Tag und egal wozu.

Welches war dein schönstes Erlebnis, dass du durch deine Brille erlebt hast?

Das kann ich dir ganz leicht beantworten. Dazu musst du wissen, dass ich wirklich erst spät meine Brille bekommen habe, mit 10 Jahren, schätze ich. Irgendwie scheint damals niemandem aufgefallen zu sein, dass ich ein kleiner Maulwurf bin.

Ich erinnere mich noch an eine Situation in der Grundschule, als wir einen Text aus dem Deutschbuch vorlesen sollten. Damals sehe ich mir die Buchstaben an, natürlich liegt meine Nase fast im Buch, und ich denke mir „hmm dieses Buch muss ja sehr alt sein“, die Buchstaben waren total ergraut und total blass… So war es dann auch mit anderen Büchern, aber die Erklärung hatte ich mir ja bereits zurecht gelegt. Als die Lehrer bei meinem kleinen Bruder eine Kurzsichtigkeit vermuteten, ist meine Mama mit mir und meinen Geschwistern zum Augenarzt. Es stellte sich heraus, dass wir alle drei eine angeborene Hornhautverkrümmung hatten und unbedingt eine Brille bräuchten. Gesagt, getan – beim Optiker wurde gemessen, die Brille kam an, ich setzte sie auf und dann passiert etwas, was ich vermutlich nie vergessen werde Die Konturen waren plötzlich scharf!

Die Farben – sie strahlten, leuchteten gar. Es war Zauberei, überwältigend in diesem Moment. Als wir nach draußen gehen, werde ich mehr und mehr von Glückshormonen eingenommen. Die Blätter auf den Bäumen sind klar zu erkennen, dieses Grün, dieses Leuchten. Es war einfach WOW!

IMG_20150308_033738

Und zuletzt! Worauf freust du dich im neuen Jahr am meisten?

Das neue Jahr beginnt für mich gleich mit einer „Kompletterneuerung“. Ich habe Lehramt studiert und am 25. Januar beginnt mein Referendariat als Lehrerin, in einer neuen Stadt und zugleich in der ersten eigenen Wohnung. Zudem möchte ich dieses Jahr noch mehr reisen, mehr von der Welt und den verschiedensten Kulturen sehen – mit meiner Brille natürlich noch viel besser 😉 Dieses Jahr ist auch das erste, in welchem ich mir keine Vorsätze vorgenommen habe, ich lasse mich einfach vom Leben überraschen und lerne immer wieder neu dazu. Darauf freue ich mich.

Das war ein schöner Abschluss. Danke liebe Sanda! Mir bleibt nur noch zu sagen: Macht es wie Sanda und lasst euch ab und an einfach mal vom Leben überraschen und entdeckt die Welt! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.