Faces behind Glasses #57: Ardeesign

Comments (0) Interviews

Ardesign 2

Sie ist eine Künstlerin, eine Brillenliebhaberin und eine Bloggerin. Eyewear Styling freut sich über dieses Interview mit Ardee aus San Diego, Kalifornien. Sie absolvierte die San Diego State University mit einem Abschluss in Business Administration und Liberal Arts.

Erzähl uns mehr über dich, wer bist du und was ist dein Beruf? Was denkst du über Mode?

Ich bin Ardee und beschäftige mich normalerweise mit allen kreativen Dingen. Ich bin in erster Linie Aquarellistin und Illustratorin. Da ich schon immer der künstlerische Typ war, kann man sich vorstellen, dass ich diese Kreativität auf verschiedenen Kanälen zum Ausdruck bringe und Mode ist eine davon. Mode ist wichtig, weil sie der äußere Ausdruck der Kreativen ist. Der persönliche Stil lässt die kreative Seele feiern.

Wie würdest du deinen eigenen Stil und deine modische Wahrnehmung beschreiben? Auf deinem Instagram-kanal zeigst du verschiedenste Brillen (ich persönlich bin ein großer Fan deiner transparenten Brille) und eine Sache zog unsere Aufmerksamkeit auf dich: Die Art und Weise, wie du deine Brillen mit den Outfits kombinierst. Kannst du uns erklären woher du deine Inspiration bekommst?

Ein Modestil ist etwas Persönliches. Ich bevorzuge meinen eigenen Mix-and-Match Ansatz. Du musst in der Lage sein, Dinge zu tragen, in denen du dich wohlfühlst. Vielleicht stichst du dann sehr aus der Menge heraus, aber das ist in Ordnung, solange du du selbst bist und dich wohlfühlst. Als ich im Kunstmuseum arbeitete, freute ich mich, meine Dolce & Gabbana Brille zu tragen, obwohl ich wusste das einige meiner Arbeitskollegen lachten, weil sie sehr an Harry Potters Brille erinnerte, nur das sie dicke schwarze Ränder hatte. Ich schob die Kritiken beiseite und auf einmal wurde sie trendy. Sie war nicht so groß und glamourös wie die von Iris Apfel, aber sie war modisch.

Abgesehen davon, hatte ich immer ein Faible für den Vintage Stil, denn dieser ist immer klassisch. Und Iris Apfel ist definitiv meine moderne Ikone!

Ardesign 1

Wie alt warst du als du deine erste Brille bekommen hast?

Was die Sonnenbrille angeht, erinnere ich mich, dass ich die mit acht oder neun Jahren bekommen habe. Es war eine weiß blaue Wayfarer. Mit meiner Familie ging ich in ein Strandresort und ich fühlte mich zum ersten Mal in meinem Leben cool! Meine erste Korrekturbrille hatte ich dann mit Anfang 20. Sie war eine Chanel Cat Eye und ich habe sie bis heute. 😛 Meine jetzige Brille ist von Salt Optics. Aber Marc Jacobs, Dita Eyewear und die klassische Rayban Wayfarer habe ich auch in meiner Sammlung.

Wie viele Brillen hast du?

Ich habe in etwa ein halbes Dutzend Brillen und mindestens 15 Sonnenbrillen. Die trage ich ganz oft.

Hast du einen favorisierten Stil? ( Vintage, nerd, Klassisch, Business, …)

Ich mag dick gerahmte Brillen. Je aggressiver sie aussehen, desto besser! Cat Eyes, Fliegerbrillen und Wayfarer werden immer bleiben, weil sie Klassiker sind.

Hast du einen Lieblingsdesigner?

Ich bin ein großer Fan von Wildfox Couture Sonnenbrillen. Bis heute habe ich ungefähr 15 Brillen von Wildfox. Ich mag sie, weil sie coole Modelle haben. Ich bin dafür bekannt ein Modell in allen Farben zu kaufen, wenn ich es wirklich mag. Und in letzter Zeit mag ich Salt Optics sehr gerne.

Wenn mir jemand einen 500€ Shopping-Gutschein schenkt, löse ich ihn hier ein…

… bei Tom Ford und Face Face Paris! Und ich würde sie in einem coolen rot nehmen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.