Faces behind Glasses #32: Sir Bentley

Comments (6) Interviews

Heute stellen wir euch bei Faces behind Glasses Sir Bentley vor. Er lebt in Hamburg und genießt seine freien Minuten am liebsten mit schlafen.

 

Ich heiße:
Bentley, Sir Bentley bitte.

Meine erste Brille bekam ich mit:
Mit ein paar Wochen, als Welpe. Aufgefallen ist mir das, als ich auf der Hundewiese die ganzen schönen Hunde-Ladies bloß nur noch unscharf gesehen habe. Das musste ich ändern!

Inzwischen besitze ich so viele Brillen (inkl. Sonnenbrillen):
Ich brauche nur zwei: Ich trage meine schwarze Brille bei der Arbeit. Ein seriöses und gepflegtes Auftreten ist in der Branche, in der ich arbeite, sehr wichtig. Bei Dogbank ist das sehr wichtig. Hinzu kommt dann meine Sonnenbrille, die super ankommt bei den Mädels.

Das ist meine Quelle der Inspiration für Mode & Lifestyle:
„Dogue“ heißt das Mittel zum Glück: Die Zeitschrift für Hunde. Meine Besitzerin und ich lesen immer gemeinsam bei Kamin-Abenden die Vogue, bzw. ich die Dogue. So lasse ich meine anstrengenden Tage am liebsten ausklingen.

Und das ist mein Vorbild (falls es das gibt):
Rex ist mein absolutes Vorbild. Er ist so cool und lässig als Kommissar. Ihm laufen die Mädels auch nur so hinterher. Er braucht da keine Brille für…

Von dieser Klamotte kann ich mich nie trennen:
Meine schwarze Lederjacke – sie ist mein Ein und Alles.

Wie ich Kontaktlinsen finde:

Nee nee, das ist nichts für mich. Ich habe immer besonders lange Krallen, das kann ja nur schief gehen!

Das tue ich mit Begeisterung:
Schlafen, die Ladies und auch Kumpels auf der Hundewiese treffen, schlafen, essen, schlafen, Kaminabend, schlafen,… Ich glaube, das sind so die Dinge, die ich den ganzen Tag mache und das mit größter Begeisterung. Ab und zu arbeite ich natürlich auch.

Mein absoluter Lieblingsstyle zur Zeit ist:
Yey, es wird Frühling! Das heißt Lederjacke herauskramen, Brille aufsetzen und los geht’s!

Wenn mir jemand einen 500 EUR Shopping-Gutschein schenkt, löse ich ihn hier ein…
Ich liebe coole Klamotten und gebe auch gern Geld für neue Styles aus, aber nichts geht über Essen! Den Gutschein würde ich in verschiedene Köstlichkeiten investieren… hehehe!

 

In diesem Sinne, ich bin jetzt müde und gehe nun schlafen. Es ist 10.26 Uhr – da wird es mal wieder Zeit.

6 Responses to Faces behind Glasses #32: Sir Bentley

  1. Imke sagt:

    Ein sehr cooler Beitrag und Sir Bentley ist einfach so süß! <3

  2. Nina sagt:

    Katzen sind cooler ^^

    • Katharina Bosse sagt:

      Liebe Nina,
      Geschmäcker sind ja Gott sei Dank verschieden. Leider haben wir keine Katze gefunden, die uns ein Interview geben wollte. Wir bemühen uns, dies in absehbarer Zukunft zu ändern.

      Liebe Grüße vom Eyewear Styling Team.
      Katharina

      #TeamBentley

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.